Hemmungen bei Blog- und Forenkommentaren?

Kennen Sie das auch? Diese Hemmungen, Kommentare in Blogs oder auch Online-Foren zu hinterlassen, weil es nachwievor kein Online-Radiergummi gibt?

Letzte Nacht entdeckte ich zum Beispiel einen Forenbeitrag, der eines meiner Herzensthemen ansprach. Spontan verfaßte ich ein paar Antwortsätze auf die ursprüngliche Frage des Autors, weil ich mich über diese Steilvorlage freute und mich gern über das Thema austausche.

Dann meldete mich mein Kopf: Du kannst doch so ein komplexes Thema nicht in ein paar dahin geworfenen Sätzen anreissen, wenn theoretisch „die ganze Welt“ mitlesen kann. Eigentlich müßtest Du doch erstmal alle verwendeten Begrifflichkeiten definieren, um Mißverständnisse auszuschließen, etc.pp.

Kerstin Boll, Fachfrau für die Online-Kommunikation von Beratern und Trainen verfasste einen Blogbeitrag dazu http://www.quivendo.de/einen-blog-kommentar-schreiben und verweist auf die Checkliste einer weiteren Kollegin (Hannelore Vonier). http://rette-sich-wer-kann.com/web20/checkliste-10-punkte-um-den-perfekten-kommentar-zu-hinterlassen .

Und das klingt alles sehr nach gesundem Menschenverstand.

Also auf in die nächste Online-Diskussion, es ist auch ein Stück unserer virtuelle Kaffeeküche!

Laßt uns im Austausch bleiben, auch online.

Related Posts:

  • No Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.